museum-digitalsachsen

Schließen

Museen suchen

Schließen

Sammlungen suchen

Deutsches Damast- und Frottiermuseum Ortsgeschichte [1954-20]

Stuhl mit Rosshaardamast

Stuhl mit Rosshaardamast (Deutsches Damast- und Frottiermuseum CC BY-NC-ND)
Herkunft/Rechte: Deutsches Damast- und Frottiermuseum (CC BY-NC-ND)

Beschreibung

Diesen Stuhl erwarb das Museum 1950 als Teil einer Sitzmöbelgruppe aus dem Besitz Hans Carl von Haeblers. Der Förderverein des Deutschen Damast- und Frottiermuseums realisierte die immens aufwendige, im Jahr 2000 abgeschlossene Restaurierung der historischen Sitzmöbel: Hierfür wurde eigens ab 1996 ein Handwebstuhl mit Jacquardeinrichtung zur Herstellung von Rosshaardamast rekonstruiert. So konnten die Bezüge für die Sitzmöbelgruppe von Hand nachgewebt werden.

Material/Technik

Kirschbaum, Rosshaardamast

Hergestellt ...
... wann

Gestell

Hergestellt ...
... wann

Neubezug

Schlagworte

Hergestellt Hergestellt
1770 - 1789
Hergestellt Hergestellt
2000
1769 2002

Objekt aus: Deutsches Damast- und Frottiermuseum

Das Deutsche Damast- und Frottiermuseum Großschönau bewahrt die einzigartige Textilgeschichte des Ortes, die von überregionaler Ausstrahlungskraft ...

Das Museum kontaktieren

[Stand der Information: ]

Hinweise zur Nutzung und zum Zitieren

Zitieren
Die Text-Informationen dieser Seite sind für die nicht-kommerzielle Nutzung bei Angabe der Quelle frei verfügbar (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Als Quellenangabe nennen Sie bitte neben der Internet-Adresse unbedingt auch den Namen des Museums und den Namen der Textautorin bzw. des Textautors, soweit diese ausdrücklich angegeben sind. Die Rechte für die Abbildungen des Objektes werden unterhalb der großen Ansichten (die über ein Anklicken der kleineren Ansichten erreichbar werden) angezeigt. Sofern dort nichts anderes angegeben ist, gilt für die Nutzung das gerade Gesagte. Auch bei der Verwendung der Bild-Informationen sind unbedingt der Name des Museums und der Name des Fotografen bzw. der Fotografin zu nennen.
Jede Form der kommerziellen Nutzung von Text- oder Bildinformationen bedarf der Rücksprache mit dem Museum.