museum-digitalsachsen

Schließen

Museen suchen

Schließen

Sammlungen suchen

Museum der Westlausitz Kamenz Sammlung Archäologie [IV 1378]

Kettenglied

Kettenglied (Museum der Westlausitz Kamenz RR-F)
Herkunft/Rechte: Museum der Westlausitz Kamenz / Peter Herrmann (RR-F)

Beschreibung

Bronzenes Kettenglied mit profiliertem Stab und Endösen. Die zwei Ösen – eine offene, eine geschlossene – sind gegeneinander verdreht. Der Stab ist in vier Abschnitte unterteilt. Die mittleren glatten Segmente werden von einem Mittelgrat getrennt, zu den Ösen hin folgt jeweils ein Segment mit diagonalen Riefen.
Das Stück wurde 1932 bei Bauarbeiten in Kamenz gefunden und dem Museum der Westlausitz übergeben. Nähere Angaben zum Fundkontext existieren nicht.
Entgegen früherer Einordnungen kann das Kettenglied anhand von Vergleichsstücken aus Brandenburg und Böhmen jetzt in das 11./12. Jh. datiert werden. Es war Teil einer Aufhängekonstruktion, an der man etwa lederne Börsen am Gürtel befestigen konnte.

Material/Technik

Metall, Bronze

Maße

Länge
5,4 cm
Breite
1,1 cm
Gewicht
11 g
Hergestellt ...
... wann
Gefunden ...
... wann
... wo

Literatur

Schlagworte

Hergestellt Hergestellt
1001 - 1300
Gefunden Gefunden
1932
1000 1934

Objekt aus: Museum der Westlausitz Kamenz

Das Museum der Westlausitz beherbergt Sammlungen zur Zoologie, Geologie, Botanik, Archäologie und Kulturgeschichte. Aus dem Blickwinkel der ...

Das Museum kontaktieren

[Stand der Information: ]

Hinweise zur Nutzung und zum Zitieren

Zitieren
Die Text-Informationen dieser Seite sind für die nicht-kommerzielle Nutzung bei Angabe der Quelle frei verfügbar (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Als Quellenangabe nennen Sie bitte neben der Internet-Adresse unbedingt auch den Namen des Museums und den Namen der Textautorin bzw. des Textautors, soweit diese ausdrücklich angegeben sind. Die Rechte für die Abbildungen des Objektes werden unterhalb der großen Ansichten (die über ein Anklicken der kleineren Ansichten erreichbar werden) angezeigt. Sofern dort nichts anderes angegeben ist, gilt für die Nutzung das gerade Gesagte. Auch bei der Verwendung der Bild-Informationen sind unbedingt der Name des Museums und der Name des Fotografen bzw. der Fotografin zu nennen.
Jede Form der kommerziellen Nutzung von Text- oder Bildinformationen bedarf der Rücksprache mit dem Museum.