museum-digitalsachsen

Schließen

Museen suchen

Schließen

Sammlungen suchen

Museum der Westlausitz Kamenz Sammlung Archäologie [IV 1388]

Wandscherben

Wandscherben (Museum der Westlausitz Kamenz RR-F)
Herkunft/Rechte: Museum der Westlausitz Kamenz / Robert Michalk (RR-F)

Beschreibung

Wandscherbe, die mit weiteren erhaltenen Wandungsscherben zu einem großen Topf mit hoher gewölbter Schulter gehört. Dieser war großflächig mit Furchenbändern, Girlandenbändern und Kammstich zwischen breiten Gurtfurchen verziert. Es handelt sich um typische Verzierungsmuster slawischer Keramik, dass diese Vielzahl an Mustern auf einem Stück kombiniert wird, kommt allerdings seltener vor. Häufig ist auch nur der Schulterbereich verziert.
Das Stück gehört zu den Altfunden, die ohne Befundzusammenhang auf der Kopschiner Schanze gemacht wurden.

Material/Technik

Keramik

Maße

Hergestellt ...
... wann
Gefunden ...
... wann
... wo

Literatur

Schlagworte

Hergestellt Hergestellt
901 - 1100
Gefunden Gefunden
1936
900 1938

Objekt aus: Museum der Westlausitz Kamenz

Das Museum der Westlausitz beherbergt Sammlungen zur Zoologie, Geologie, Botanik, Archäologie und Kulturgeschichte. Aus dem Blickwinkel der ...

Das Museum kontaktieren

[Stand der Information: ]

Hinweise zur Nutzung und zum Zitieren

Zitieren
Die Text-Informationen dieser Seite sind für die nicht-kommerzielle Nutzung bei Angabe der Quelle frei verfügbar (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Als Quellenangabe nennen Sie bitte neben der Internet-Adresse unbedingt auch den Namen des Museums und den Namen der Textautorin bzw. des Textautors, soweit diese ausdrücklich angegeben sind. Die Rechte für die Abbildungen des Objektes werden unterhalb der großen Ansichten (die über ein Anklicken der kleineren Ansichten erreichbar werden) angezeigt. Sofern dort nichts anderes angegeben ist, gilt für die Nutzung das gerade Gesagte. Auch bei der Verwendung der Bild-Informationen sind unbedingt der Name des Museums und der Name des Fotografen bzw. der Fotografin zu nennen.
Jede Form der kommerziellen Nutzung von Text- oder Bildinformationen bedarf der Rücksprache mit dem Museum.