museum-digitalsachsen

Close

Search museums

Close

Search collections

Museum der Westlausitz Kamenz Sammlung Archäologie [IV 1655]

Kanne

Kanne (Museum der Westlausitz Kamenz RR-F)
Provenance/Rights: Museum der Westlausitz Kamenz / Matthias Koch (RR-F)

Description

Kleines birnenförmiges Kännchen aus hellscherbiger Irdenware mit abgesetztem Standboden und ausbiegendem leicht profiliertem Rand. Im Schulterbereich sind Reste einer braunroten Bemalung zu erkennen. Große Bereiche sind in Gips ergänzt, so sind das Vorhandensein einer Schneppe sowie Form und Ansatz am Gefäß des Henkels nicht gesichert.
Das Stück wurde 1934 in Schwosdorf bei Kamenz beim Pflügen entdeckt. In ihm befanden sich 101 Münzen, davon 99 Prager Groschen aus der Münzstätte Kutná Hora (Kuttenberg) sowie Groschen der Markgrafschaft Meißen und des Königreichs Ungarn. Der Schatz wurde wahrscheinlich frühestens um 1346 vergraben. Möglicherweise geschah das in Verbindung mit der Hohen Straße, diemim 14. und 15. Jahrhundert eine der wichtigsten Fernhandelsverbindungen im mitteldeutschen Bereich war.

Material/Technique

Keramik

Measurements

Height
10,1 cm
Diameter
7,5 cm
Created ...
... When
Found ...
... Where [Probably]

Literature

Keywords

Object from: Museum der Westlausitz Kamenz

Das Museum der Westlausitz beherbergt Sammlungen zur Zoologie, Geologie, Botanik, Archäologie und Kulturgeschichte. Aus dem Blickwinkel der ...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.