museum-digitalsachsen

Close

Search museums

Close

Search collections

Museum der Westlausitz Kamenz Sammlung Stiftung Ernst-Ulrich Walter [SW 0878]

Koran

Koran (Museum der Westlausitz Kamenz RR-F)
Provenance/Rights: Museum der Westlausitz Kamenz / Thomas Puttkammer (RR-F)

Description

Der Koran verfügt über einen sehr qualitätvollen, wenn auch nicht gut erhaltenen Ledereinband mit Klappe. Im Mittelfeld des Deckels befindet sich ein spitzovales Medaillon mit Anhängern, das wie das übrige Feld mit eleganten Spiralranken und Wolkenbändern ausgefüllt ist. In den Randleisten sind ebenfalls in Blindpressung Schriftkartuschen angebracht. In der gleichen Weise ist die Klappe verziert, die noch Reste der Vergoldung aufweist. Die Innenseite der Klappe ist mit aus Goldpapier ausgeschnittenen Spiralranken auf blauem Untergrund geschmückt. Auch die Kalligraphie und Illumination dieses Stücks ist von bemerkenswerter Qualität. Die einzelnen Suren (Abschnitte) werden mit einer Überschrift in Goldkartusche auf blauem Grund, überzogen von Spiralranken, eingeleitet, die Verse mit goldenen Punkten getrennt. Zusätzlich gibt es medaillonförmige Textteiler. Aufgrund von Einband und Illumination wird dieser Koran in das 16. Jh. datiert.

Material/Technique

Leder, Papier

Measurements

Width
27,6 cm
Height
39 cm
Created ...
... When

Literature

Keywords

Object from: Museum der Westlausitz Kamenz

Das Museum der Westlausitz beherbergt Sammlungen zur Zoologie, Geologie, Botanik, Archäologie und Kulturgeschichte. Aus dem Blickwinkel der ...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.