museum-digitalsachsen

Close

Search museums

Close

Search collections

Museum der Westlausitz Kamenz Sammlung Stiftung Ernst-Ulrich Walter [SW 1259]

Fußschale

Fußschale (Museum der Westlausitz Kamenz RR-F)
Provenance/Rights: Museum der Westlausitz Kamenz / Thomas Puttkammer (RR-F)

Description

Handgeformte Fußschale mit charakteristischer Gefäßdekoration Zentralirans im Chalkolithikum. Ein dünnmaschiges Netz aus schwarzen Linien bildet an der Innen- und Außenseite des mit roter Engobe überzogenen Gefäßes große Dreiecke. Diese spezielle Dekorationsform wird als „schwarz auf rot bemalte Ware“ bezeichnet. Ihre Verbreitung ist an die Ausbreitung der Ackerbauzonen im nördlichen Teil des Iranischen Vorgebirges geknüpft. Einer der Hauptfundorte dieser Ware ist Tepe Sialk. Hier zeigen frühe Formen (Tepe Sialk I) dieser Dekoration, dass zunächst nur die Innenseiten der Gefäße mit einem Netz aus einfachen geometrischen Mustern überzogen wurden. In einer späteren Phase, der auch unser Stück angehört, wurde der ganze Gefäßkörper in den Dekor einbezogen. Mit der Einführung verbesserter Brenntechniken verschwindet die leuchtend rot engobierte Keramik und wird durch Produkte aus einem eher leder- bis cremefarbenen Ton ersetzt, die sogenannte Buff-Ware (engl. lederfarbene Ware).

Material/Technique

Keramik

Measurements

Height
14 cm
Diameter
27 cm
Created ...
... When

Relation to places

Literature

Keywords

Object from: Museum der Westlausitz Kamenz

Das Museum der Westlausitz beherbergt Sammlungen zur Zoologie, Geologie, Botanik, Archäologie und Kulturgeschichte. Aus dem Blickwinkel der ...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.