museum-digitalsachsen

Close

Search museums

Close

Search collections

Deutsches Damast- und Frottiermuseum Johann Eleazar Zeißig [1956-1040]

„Les défauts corrigés par l’affront“ [Die durch Kränkung korrigierten Fehler]

„Les défauts corrigés par l’affront“ [Die durch Kränkung korrigierten Fehler] (Deutsches Damast- und Frottiermuseum CC BY-NC-ND)
Provenance/Rights: Deutsches Damast- und Frottiermuseum (CC BY-NC-ND)

Description

Einem weinenden Kind wurde ein Zettel mit der Aufschrift „Pisse en Lit lit“ umgehängt. Es wird von der Mutter, die eine Rute hält, vom Vater und zwei älteren Brüdern als Bettnässer beschämt und ausgelacht. Hinter ihm sind die nasse, strohgestopfte Matratze aufgestellt und das Laken zum Trocknen aufgehängt.
Jean Ouvrier schuf diesen Kupferstich nach Schenaus Gemälde „La correction d'un enfant qui a pissé au lit, dont les freres se mocquent“.

Unten links: „J. E. Schenau Pinx.“ Rechts: „J. Ovrier Sculp.“ Unten Mitte: „LES DÉFAUTS CORRIGÉS PAR L’AFRONT. / Gravé d’aprés le Tableau d’un pied cing pouces de hauteur sur un pied deux pouces de targeur. / Peint par J. E. Schenau Peintre de S.A.S.E.r de Saxe. / A Paris chez l’Auteur Place Maubert, chez Mr. Bellot Md. Bonnetier au Soleil d’or.“

(Text bearbeitet nach: Anke Fröhlich-Schauseil)

Material/Technique

Kupferstich, Radierung

Measurements

49,5 x 36 cm (Platte)

Template creation ...
... Who:
Printing plate produced ...
... Who:

Literature

Keywords

Object from: Deutsches Damast- und Frottiermuseum

Das Deutsche Damast- und Frottiermuseum Großschönau bewahrt die einzigartige Textilgeschichte des Ortes, die von überregionaler Ausstrahlungskraft ...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.