museum-digitalsachsen

Close

Search museums

Close

Search collections

Christoph Weiditz (1498-1559)

"Christoph Weiditz" (* 1498 in Straßburg; † 1560 in Augsburg) war ein deutscher Maler, Medailleur, und Goldschmied . Die verwandtschaftliche Beziehung von Christoph Weiditz und seinem Bruder Hans Weiditz zu dem Bildhauer Hans Wydyz ist nicht geklärt. Einen großen Teil seines Lebens verbrachte er in Straßburg und Augsburg . Dort schuf er Kleinplastiken und vor allem Bildnismedaillen, von denen heute noch 117 bekannt sind. Zwischen 1528 und 1529 war Christoph Weiditz in Spanien. Vermutlich hielt er sich in dieser Zeit auch am kaiserlichen Hof von Karl V. auf. Denn für sein Trachtenbuch entstanden zu dieser Zeit Zeichnungen von Hernán Cortés und die berühmten ersten europäischen Bilder von Indianern, aztekischen Ballspielern, die in Spanien ihre Kunst vorführten. Bedeutung hat Weiditz als einer der vier wichtigsten deutschen Renaissance-Medailleure neben Hans Schwarz, Friedrich Hagenauer und Matthes Gebel. - (Wikipedia 08.06.2017)

Relations to objects

Show objects

Relations to actor

This actor is related (left) to objects with which other actors are related (right), too.

Creation of reference Christoph Weiditz (1498-1559)

Show relations to actors