museum-digitalsachsen

Close

Search museums

Close

Search collections

Karl Merkelbach Maschinenfabrik

Unternehmen in Frankfurt/M. Wikipedia über Bauwerke in Bockenheim: "Ehemaliger Schuhmaschinenhersteller Merko Karl Merkelbach, Robert-Mayer-Straße 52 Robert-Mayer Straße 52 In dieser Liegenschaft betrieb Karl Merkelbach vor dem Ersten bis nach dem Zweiten Weltkrieg seine Schuhmaschinenherstellerfirma Merko Karl Merkelbach. Spezialisiert hatte sich das seit 1843 [43] bestehendes Maschinenbau-Unternehmen auf Schuster-Nagelmaschinen, die auch mit Patenten gesichert wurden. Antiquarisch werden immer noch spezielle Schuster-Nagelmaschinen angeboten, die Nägel durch mechanischen Druck im Schuhe einbrachten [44][45]. Karl Merkelbach stammte aus einer Westerwälder Steinzeug-Keramik-Manufaktur-Dynastie, die zurückgeht auf das Jahr 1661 in Merkelbach im Westerwaldkreis. Karl Merkelbach war verheiratet mit der deutsch-lothringischen Regionalschriftstellerin und Volkskundlerin Angelika Merkelbach-Pinck (1885–1972). Er finanzierte als Mäzen u. a. Verwandte und Bekannte seiner Ehefrau, wie die Illustrationen ihres Bruders des Pfarrers Louis Pinck (1873–1940) in dessen Liedersammlungen Verklingende Weisen mit Zeichnungen des lothringischen Künstlers Henri Bacher (1890–1934). Das Ehepaar hatte mit Norbert und Lothar zwei Kinder, wobei Norbert als Soldat im Zweiten Weltkrieg fiel. Sohn Lothar war als Dr. phil. 27 Jahre lang bis 1988 Leiter der Tübinger Dienststelle des Landesdenkmalamtes Baden-Württemberg." - https://de.wikipedia.org/wiki/Bauwerke_in_Bockenheim, 24.06.2017