museum-digitalsachsen

Close

Search museums

Close

Search collections

Woldemar Boden (1874-1939)

Woldemar Boden („Vattel“, „Großvater“) war der Sohn eines Landwirtes in Großröhrsdorf. Er besuchte das Lehrerseminar in Pirna und war in Cotta Bürgerschullehrer mit Schwerpunkt Kunst und Werken. In jungen Jahren machte er eine Wanderreise über den Balkan. In erster Ehe war er mit Melanie verheiratet, der Adoptivtochter von Gustav Adolf Wehner, dem Erbauer des Hauses in der Gottfried-Keller-Str. Woldemar Boden war sein ganzes Leben lang künstlerisch tätig. Während des Ersten Weltkrieges war er in Namur stationiert. In zweiter Ehe war er mit Dora („Muttel“, „Grußmutter“, „Dorchen“) verheiratet, der Tochter des Bäckers Petermann in Cotta.

Object-mediated relations to other actors

(The left column names relations of this actor to objects in the right column. In the middle you find other actors in relation to the same objects.)

[Relation to person or institution] Woldemar Boden (1874-1939)
[Relation to person or institution] Hildegard Müller (1906-1995) ()
[Relation to person or institution] Waldemar Boden (1907-1942) ()
[Relation to person or institution] Dieter Müller (1933-2004) ()
[Relation to person or institution] Ilse Flemming (1913-2002) ()
[Relation to person or institution] Helmut Friedrich Boden (1907-1990) ()
[Relation to person or institution] Erich Buchwald-Zinnwald (1884-1972) ()
Written Gustav Schwab (1792-1850) ()