museum-digitalsachsen

Close

Search museums

Close

Search collections

Museum Niesky Johann-Raschke-Haus Regionalgeschichte

Collection: Regionalgeschichte ( Museum Niesky Johann-Raschke-Haus )

About the collection

Die heutige Stadt Niesky, eine Gründung der Herrnhuter Brüdergemeine, ist die jüngste Siedlung in der Region. Das Gebiet ist Teil des mittelalterlichen Markgraftums Oberlausitz und hatte bis ins 17. Jahrhundert böhmische Landesherren. Die Oberlausitz wurde unter Berücksichtigung ihrer landesständischen Eigenheiten 1635 offiziell sächsisch. Im Ergebnis des Wiener Kongresses 1814/15 ist das Markgraftum unter Sachsen und Preußen geteilt worden. Das neue preußische Gebiet, die Kreise Rothenburg, Görlitz, Lauban und Hoyerswerda, wurden als Markgraftum Preußische Oberlausitz im Regierungsbezirk Liegnitz der Provinz Schlesien zugeordnet.

Diese Sammlung beinhaltet sämtliche Dokumente und Objekte, die nicht in unmittelbarem Zusammenhang zu Niesky stehen, aber die Geschichte der Region um Niesky betreffen, dort angefertigt oder genutzt wurden.

Objects