museum-digitalsachsen

Close

Search museums

Close

Search collections

Polizeihistorische Sammlung Dresden Nahaufnahmen von Finger- und Handabdrücken

Nahaufnahmen von Finger- und Handabdrücken

Die hier verzeichneten, teils glasgerahmten Lehrtafeln sind mit fotografischen Nahaufnahmen von Finger- und Handabdrücken versehen. Diese daktyloskopischen Aufnahmen zeigen verschiedene Muster, wie sie in den Fingerbeeren und Teilen der Handinnenfläche auftreten können.

[ 12 Objects ]

Lehrtafel "Wirbelmuster-Spirale"

Die Lehrtafel zeigt der Beschriftung nach die vergrößerte Nahmaufnahme eines Abdrucks von der rechten Hand zu sehen. Dem entsprechenden Verlauf der Papillarleisten nach wird diese Form als "Wirbelmuster" oder genauer, als "Spirale" bezeichnet. Abbildung dieser Art wurden zu daktyloskopischen Schulungen für Polizei- oder Kriminalbeamten genutzt.

Die Tafel ist Teil der "Kriminaltechnischen (Lehr-)Sammlung" des ehemaligen Kriminalmuseums Dresden, welches von 1894 bis 1945 im Gebäude der heutigen Polizeidirektion Dresden untergebracht war. Die Lehrmittelsammlung enthält Material zur Ausbildung von Polizisten und besteht aus Schautafeln zu einzelnen Verbrechenstatbeständen und Ermittlungsmethoden.

Lehrtafel "Wirbelmuster-Spirale"

Lehrtafel "Schlingenmuster. Wnarschlinge (?) von der rechten Hand"

Die Lehrtafel zeigt der Beschriftung nach die vergrößerte Nahmaufnahme eines Abdrucks von der rechten Hand zu sehen. Dem erkennbaren Verlauf der Papillarleisten nach wird diese Form als "Schlingenmuster" bezeichnet. Die Abbildung gehört in den Bereich der Daktyloskopie oder Fingerschau. Höchstwahrscheinlich wurde sie als Anschauungsmaterial zu den verschiedenen Formen von Finger- und Handflächenabdrücken verwendet, um Polizei- oder Kriminalbeamten entsprechend zu schulen.

Die Tafel ist Teil der "Kriminaltechnischen (Lehr-)Sammlung" des ehemaligen Kriminalmuseums Dresden, welches von 1894 bis 1945 im Gebäude der heutigen Polizeidirektion Dresden untergebracht war. Die Lehrmittelsammlung enthält Material zur Ausbildung von Polizisten und besteht aus Schautafeln zu einzelnen Verbrechenstatbeständen und Ermittlungsmethoden.

Lehrtafel "Schlingenmuster. Wnarschlinge (?) von der rechten Hand"

Lehrtafel "Wirbelmuster-Zwillingsschlinge

Auf dieser Lehrtafel ist die vergrößerte Nahmaufnahme eines Fingerabdrucks zu sehen. Dem erkennbaren Verlauf der Papillarleisten nach wird diese Form als "Wirbelmuster" bezeichnet. Entsprechend der ineinander verlaufenden Anordnung der Papillarleisten in der Mitte ist diese Variante auch als "Zwillingsschlinge" bekannt. Technisch gesehen ist die Darstellung im Feld der Daktyloskopie oder Fingerschau anzusiedeln. Sie wurde sehr wahrscheinlich als Anschauungsmaterial zu den verschiedenen Formen von Fingerabdrücken und damit zur Schulung in der Ermittlungsarbeit von Polizei- oder Kriminalbeamten verwendet.

Die Tafel ist Teil der "Kriminaltechnischen (Lehr-)Sammlung" des ehemaligen Kriminalmuseums Dresden, welches von 1894 bis 1945 im Gebäude der heutigen Polizeidirektion Dresden untergebracht war. Die Lehrmittelsammlung enthält Material zur Ausbildung von Polizisten und besteht aus Schautafeln zu einzelnen Verbrechenstatbeständen und Ermittlungsmethoden.

Lehrtafel "Wirbelmuster-Zwillingsschlinge

Lehrtafel "Bogenmuster/Tannenbogen"

Auf dieser Lehrtafel ist die vergrößerte Nahmaufnahme eines Fingerabdrucks aufgebracht. Aufgrund des darauf sichtbare Verlaufs der Papillarleisten wird diese Form als "Bogenmuster" bezeichnet. Der baumähnlichen Anordnung der Papillarleisten in der Mitte nach ist diese Variante auch als "Tannenbogen" bekannt. Thematisch gesehen ist Darstellung im Feld der Daktyloskopie oder Fingerschau anzusiedeln. Sie wurde sehr wahrscheinlich als Anschauungsmaterial zu den verschiedenen Formen von Fingerabdrücken und damit zur Schulung in der Ermittlungsarbeit von Polizei- oder Kriminalbeamten verwendet.

Die Tafel ist Teil der "Kriminaltechnischen (Lehr-)Sammlung" des ehemaligen Kriminalmuseums Dresden, welches von 1894 bis 1945 im Gebäude der heutigen Polizeidirektion Dresden untergebracht war. Die Lehrmittelsammlung enthält Material zur Ausbildung von Polizisten und besteht aus Schautafeln zu einzelnen Verbrechenstatbeständen und Ermittlungsmethoden.

Lehrtafel "Bogenmuster/Tannenbogen"

Lehrtafel "Wirbelmuster-Zentraltasche"

Die Lehrtafel ist mit der vergrößerte Nahmaufnahme eines Fingerabdrucks versehen. Dem darauf sichtbare Linienverlauf nach wird diese Form als "Wirbelmuster" bezeichnet. Die auffälligen Ballung der Papillarleisten in der Mitte ist die sog. "Zentraltasche". Thematisch gesehen ist Darstellung im Feld der Daktyloskopie oder Fingerschau anzusiedeln. Sie wurde höchstwahrscheinlich als Anschauungsmaterial zu den verschiedenen Formen von Fingerabdrücken verwendet und soll eine optimale Tätererkennung ermöglichen.

Die Tafel ist Teil der "Kriminaltechnischen (Lehr-)Sammlung" des ehemaligen Kriminalmuseums Dresden, welches von 1894 bis 1945 im Gebäude der heutigen Polizeidirektion Dresden untergebracht war. Die Lehrmittelsammlung enthält Material zur Ausbildung von Polizisten und besteht aus Schautafeln zu einzelnen Verbrechenstatbeständen und Ermittlungsmethoden.

Lehrtafel "Wirbelmuster-Zentraltasche"

Lehrtafel "Wirbelmuster-Kreise"

Die Lehrtafel zeigt die vergrößerte Nahmaufnahme eines Fingerabdrucks. Dem darauf sichtbare Linienverlauf nach wird diese Form als "Wirbelmuster" bezeichnet. Als besonderes Kennzeichen dieses Wirbelmusters sind mittig diverse Kreise zu erkennen. Die Darstellung gehört daher in das Feld der Daktyloskopie oder Fingerschau und wurde wohl als Anschauungsmaterial zu den verschiedenen Formen von Fingerabdrücken verwendet.

Die Tafel ist Teil der "Kriminaltechnischen (Lehr-)Sammlung" des ehemaligen Kriminalmuseums Dresden, welches von 1894 bis 1945 im Gebäude der heutigen Polizeidirektion Dresden untergebracht war. Die Lehrmittelsammlung enthält Material zur Ausbildung von Polizisten und besteht aus Schautafeln zu einzelnen Verbrechenstatbeständen und Ermittlungsmethoden.

Lehrtafel "Wirbelmuster-Kreise"

Lehrtafel "Fingerabdruck Bogenmuster alpha-Bogen"

Auf der, vermutlich, glasgerahmten Lehrtafel ist die Nahmaufnahme eines Fingerabdrucks zu sehen. Dem darauf sichtbare Linienverlauf nach wird diese Form als "Bogenmuster", oder genauer, als "alpha-Bogen" bezeichnet. Die Darstellung gehört daher in die Daktyloskopie oder Fingerschau, wurde also höchstwahrscheinlich als Lehrmaterial zu verschiedenen Formen von Fingerabdrücken zur Täteridentifizierung verwendet.

Die Tafel ist Teil der "Kriminaltechnischen (Lehr-)Sammlung" des ehemaligen Kriminalmuseums Dresden, welches von 1894 bis 1945 im Gebäude der heutigen Polizeidirektion Dresden untergebracht war. Die Lehrmittelsammlung enthält Material zur Ausbildung von Polizisten und besteht aus Schautafeln zu einzelnen Verbrechenstatbeständen und Ermittlungsmethoden.

Lehrtafel "Fingerabdruck Bogenmuster alpha-Bogen"

Lehrtafel "Fingerabdruck Wirbelmuster-Ellipse"

Auf der glasgerahmten Lehrtafel ist die Nahmaufnahme eines Fingerabdrucks aufgebracht. Aufgrund des darauf sichtbare Linienverlauf in der Mitte kann diese Form als "Wirbelmuster", oder genauer, als "Ellipse" bezeichnet werden, aufgrund der ovalen und geschlossenen Form der dortigen Kreise. Die Darstellung kann daher in der Daktyloskopie zu verorten werden, wurde also als Anschauungsmaterial zu verschiedenen Formen von Fingerabdrücken zur Täteridentifizierung für Polizeibeamte verwendet.

Die Tafel ist Teil der "Kriminaltechnischen (Lehr-)Sammlung" des ehemaligen Kriminalmuseums Dresden, welches von 1894 bis 1945 im Gebäude der heutigen Polizeidirektion Dresden untergebracht war. Die Lehrmittelsammlung enthält Material zur Ausbildung von Polizisten und besteht aus Schautafeln zu einzelnen Verbrechenstatbeständen und Ermittlungsmethoden.

Lehrtafel "Fingerabdruck Wirbelmuster-Ellipse"

Lehrtafel "Fingerabdruck Wirbelmuster-zufälliges Muster"

Die durch einen Glasrahmen geschützte Lehrtafel zeigt die Nahmaufnahme eines Fingerabdrucks. Der darauf sichtbare, spezielle Linienverlauf kann als "Wirbelmuster" bezeichnet werden, ist in seinem sonstigen Aussehen jedoch von zufälliger Beschaffenheit. Thematisch gehören solche Darstellungen in die Daktyloskopie, und können dementsprechend zur Beschäftigung mit verschiedenen Formen von Fingerabdrücken zur Täteridentifizierung genutzt werden.

Die Tafel ist Teil der "Kriminaltechnischen (Lehr-)Sammlung" des ehemaligen Kriminalmuseums Dresden, welches von 1894 bis 1945 im Gebäude der heutigen Polizeidirektion Dresden untergebracht war. Die Lehrmittelsammlung enthält Material zur Ausbildung von Polizisten und besteht aus Schautafeln zu einzelnen Verbrechenstatbeständen und Ermittlungsmethoden.

Lehrtafel "Fingerabdruck Wirbelmuster-zufälliges Muster"

Lehrtafel "Fingerabdruck Wirbelmuster-Seitentaschenschleife"

Die mit einem Glasrahmen geschützte Lehrtafel zeigt die Nahmaufnahme eines Fingerabdrucks. Der darauf sichtbare, spezielle Linienverlauf kann als "Wirbelmuster", oder genauer, als sogenannte "Seitentaschenschleife" bezeichnet werden. Die Darstellung ist in der Daktyloskopie zu verorten, ist also zur Beschäftigung mit verschiedenen Formen von Fingerabdrücken zur Täteridentifizierung verwendbar.

Die Tafel ist Teil der "Kriminaltechnischen (Lehr-)Sammlung" des ehemaligen Kriminalmuseums Dresden, welches von 1894 bis 1945 im Gebäude der heutigen Polizeidirektion Dresden untergebracht war. Die Lehrmittelsammlung enthält Material zur Ausbildung von Polizisten und besteht aus Schautafeln zu einzelnen Verbrechenstatbeständen und Ermittlungsmethoden.

Lehrtafel "Fingerabdruck Wirbelmuster-Seitentaschenschleife"

Lehrtafel "Wirbelmuster- Doppelschlinge"

Auf der glasgerahmten Lehrtafel ist die Nahmaufnahme eines Fingerabdrucks aufgebracht. Der darauf sichtbare Linienverlauf kann als "Wirbelmuster", oder genauer, als sogenannte "Doppelschlinge" bezeichnet werden. Thematisch ist die Darstellung also in der Daktyloskopie zu verorten.

Die Tafel ist Teil der "Kriminaltechnischen (Lehr-)Sammlung" des ehemaligen Kriminalmuseums Dresden, welches von 1894 bis 1945 im Gebäude der heutigen Polizeidirektion Dresden untergebracht war. Die Lehrmittelsammlung enthält Material zur Ausbildung von Polizisten und besteht aus Schautafeln zu einzelnen Verbrechenstatbeständen und Ermittlungsmethoden.

Lehrtafel "Wirbelmuster- Doppelschlinge"

Lehrtafel "Fingerabdruck Schlingenmuster. Radialschlinge von der ...

Die glasgerahmte Lehrtafel zeigt die Nahmaufnahme des Abdrucks eines Fingers oder der Handfläche einer rechten Hand. Der darauf sichtbare Linienverlauf bzw. wird im Oberbegriff als "Schlingenmuster" oder genauer als sog. "Radialschlinge" bezeichnet. Thematisch ist die Darstellung in der Daktyloskopie zu verorten.

Die Tafel ist Teil der "Kriminaltechnischen (Lehr-)Sammlung" des ehemaligen Kriminalmuseums Dresden, welches von 1894 bis 1945 im Gebäude der heutigen Polizeidirektion Dresden untergebracht war. Die Lehrmittelsammlung enthält Material zur Ausbildung von Polizisten und besteht aus Schautafeln zu einzelnen Verbrechenstatbeständen und Ermittlungsmethoden.

Lehrtafel "Fingerabdruck Schlingenmuster. Radialschlinge von der ...