museum-digitalsachsen

Close

Search museums

Close

Search collections

Museum Niesky Missionsgeschichte

Missionsgeschichte

In dieser Objektgruppe sind sämtliche Dokumente und Objekte zur Missionsgeschichte der Brüdergemeine vertreten.

[ 2 Objects ]

Schlussstein der Missionsschule

Als Schlussstein oder Scheitelstein wird der Keilstein am höchsten Punkt (Scheitel) eines Bogens oder der abschließende Stein im Hauptknotenpunkt eines Rippengewölbes bezeichnet.
Die Missionsschule wurde 1885 erbaut und zehn Jahre später erweitert, damit drei Klassen lernen und Unterkünfte für die Schüler geschaffen werden konnten. Mit diesem Erweiterungsbau wurde auch dieser Schlussstein gesetzt.

Schlussstein der Missionsschule

Missions-Atlas der Brüdergemeine

Dieser Missionsatlas der Brüdergemeine umfasst 16 Karten, darunter eine Weltkarte und Einzelkarten, zum Beispiel zu Grönland, Suriname, West-Indien oder Deutsch-Ostafrika. Hinzu kommen zu Beginn des Atlas noch ein Begleitwort und eine Übersicht zu den einzelnen Karten.
Der gesamte Atlas ist gebunden, mit einem braunen Stoffbezug und schwarzer Schrift. Die Ecken des Einband sind mit Ornamenten verziert.

Missions-Atlas der Brüdergemeine