museum-digitalsachsen

Close

Search museums

Close

Search collections

Museum Niesky Johann-Raschke-Haus Stadtansichten - Parkanlagen

Stadtansichten - Parkanlagen

Die Objektgruppe zeigt sämtliche Fotografien, Lithografien oder andere Abbildung, auf denen Ansichten aus beziehungsweise von den Nieskyer Parkanlagen Monplaisir, Astrachan, Schwesternplantage und Heinrichsruh zu sehen sind.

[ 4 Objects ]

Kapelle und Schordansäule

Die Kapelle stand am Fuß des sogenannten Judenberges, rechts daneben befand sich die Schordan-Säule. Auf dem Foto steht davor eine Bank.
Das Gebäude wurde in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts aus Holz errichtet und kunstvoll verziert. Es diente als Geräteschuppen für die Schüler des Pädagogiums. Nach dem Zweiten Weltkrieg war es zerfallen und wurde abgerissen - vermutlich gemeinsam mit der Säule.

Kapelle und Schordansäule

Monplaisir, Niesky

Die Darstellung zeigt eine Laube in der Nieskyer Parkanlage "Monplaisir" ("Mein Vergnügen"). Dieser Park wurde von den Schülern des Pädagogiums im Südosten von Niesky an der damaligen Gemarkungsgrenze zu Ödernitz angelegt. Sie schütteten ab 1771 einen fünf Meter hohen Hügel auf, legten ein System verschlungener Wege an und pflanzten die in der Umgebung von Niesky unbekannten oder seltenen Laubbäume an, bauten Lauben, Sitzbänke und Geräteschuppen und errichteten Gedenksäulen.

Monplaisir, Niesky

Das Schweizerhaus in Astrachan

Das Schweizerhaus wurde ursprünglich auf der Schwesternplantage als Weinberghaus errichtet. 1827 wurde es auf den Astrachan (Niesky) umgesetzt und diente fortan zur Unterbringung von Gerätschaften.
Das Gebäude befindet sich zentral im Bild und ist von einer üppigen Vegetation umgeben. Auf den verschiedenen Wegen, die um das Haus herum und von ihm weg führen, gehen verschieden Personengruppen spazieren.

Das Schweizerhaus in Astrachan

Schordan-Säule in Monplaisir

Auf dieser Fotografie ist der Überrest der sogenannten Schordan-Säule in Monplaisir abgebildet. Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde sie vermutlich gemeinsam mit einer Kapelle, die sich direkt daneben befand und lange Zeit als Geräteschuppen für die Schüler des Pädagogiums diente, abgerissen. Auf dem Sockel sieht man die gusseiserne Platte, auf welcher verschiedene Jahreszahlen eingeprägt sind und die sich heute im Museum Niesky befindet.

Schordan-Säule in Monplaisir