museum-digitalsachsen

Close

Search museums

Close

Search collections

Hildegard Müller (1906-1995)

Hilde (1906-1995) wurde nach Abbruch einer Banklehre Volksschullehrerin in der Nähe von Zittau, wo sie 1928 Gerhard Müller heiratete, der ebenfalls Volksschullehrer war und eine Tochter Charlotte (1922-1988) und einen Sohn Hans (geb. 1926) in die Ehe mitbrachte. Hildes leiblicher Sohn Dieter wurde 1933 geboren (gest. 2004). Gerhard Müller starb 1940 unerwartet. Danach zog Hilde mit den beiden Söhnen Hans und Dieter in das Haus ihrer Eltern. Nach 1945 durfte sie wegen ihrer Mitgliedschaft in der NSDAP nicht mehr unterrichten und arbeitete im Büro der Schokoladenfabrik „Elbflorenz“. 1966, nach dem Eintritt in den Ruhestand, ging sie zu ihren Söhnen nach West-Berlin, wo sie 1995 an den Folgen eines Verkehrsunfalls starb.

Relations to objects

Show objects

Relations to actor

This actor is related (left) to objects with which other actors are related (right), too.

[Relation to person or institution] Hildegard Müller (1906-1995)
[Relation to person or institution] Woldemar Boden (1874-1939)
[Relation to person or institution] Waldemar Boden (1907-1942)
[Relation to person or institution] Ilse Flemming (1913-2002)
[Relation to person or institution] Helmut Friedrich Boden (1907-1990)

Show relations to actors