museum-digitalsachsen

Close

Search museums

Close

Search collections

Staatliche Schlösser, Burgen und Gärten Sachsen gGmbH, Albrechtsburg Meissen Monumentale Wandgemälde [ALB_IN_000643]

Entwurf zum Wandbild "Die Gründung der Burg Meißen durch König Heinrich I. im Jahr 929"

Gemälde: Entwurf zum Wandbild "Die Gründung der Burg Meißen durch König Heinrich I. im Jahr 929" (Fotograf: Frank Höhler/ Staatliche Schlösser, Burgen und Gärten Sachsen gGmbH Albrechtsburg Meissen CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Fotograf: Frank Höhler/ Staatliche Schlösser, Burgen und Gärten Sachsen gGmbH Albrechtsburg Meissen (CC BY-NC-SA)

Description

Das Gemälde stellt den Beginn der meißnisch-sächsischen Geschichte in einer frei erfundenen, symbolisch verdichteten Szene dar. Der erste deutsche König Heinrich I., der das Militärlager „Misni“ (und damit die spätere Reichsburg Meißen) nachweislich 929 gründete, pflanzt auf dem Burgberg eine Fahne als christliches Siegeszeichen auf und überreicht dem ersten Markgrafen Wigbert von Meißen, der gerüstet vor ihm kniet, die Belehnungsurkunde. Indem der Maler die Gründung Meißens mit der erst 965 unter Kaiser Otto I. erfolgten Einrichtung der Markgrafschaft zusammenlegte, schuf er ein populäres Geschichtsbild, das den Anfang sächsischer Staatlichkeit eindrücklich hervorhebt.

Material/Technique

Ölfarben, Textil (Leinwand)

Measurements

Rahmen: (HxBxT) 119 x 93,5 x 2 cm

Created ...
... Who:
... When
... Where
Was depicted (Actor) ...
... Who:
Was depicted (Actor) ...
... Who:

Literature

Links / Documents

Keywords

Object from: Staatliche Schlösser, Burgen und Gärten Sachsen gGmbH, Albrechtsburg Meissen

Im Jahre 929 gründete der erste deutsche König Heinrich I. auf dem Meißner Burgberg eine zentrale Wehranlage, die fortan als Zentrum der neu ...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.